Vereinschronik

Chronik der FF Zangberg

Diese Chronik ist ein Auszug aus der Festschrift zum 125jährigen Gründungsfest. Von dieser sind noch Restexemplare vorhanden, die Sie zum Preis von 4,- EUR gerne erwerben können. Senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.


Die Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Zangberg

Mit dem Erlass einer Feuerlöschordnung durch das Bezirksamt Mühldorf am 20. November 1866 wurden die Voraussetzungen für die Freiwilligen Feuerwehren im heutigen Landkreis Mühldorf geschaffen. Diese verpflichtete die Gemeinden zur Bereitstellung notwendiger Löschgeräte und der halbjährlichen Überprüfung selbiger. Es dauerte allerdings seine Zeit, bis diese Verordnung auch in Zangberg Anklang fand. Aufgrund einer Notiz im Gemeindeprotokoll von Weilkirchen von 1888, in der Ehrendiplome für 15jährige Feuerwehrdienstleistung erwähnt werden, lässt sich schließen, dass seit 1873 in der Gemeinde ein organisiertes Feuerlöschwesen bestand. 1874 wurde die erste Handdruckspritze angeschafft.

 

Gründung und erste Führung

Die älteste vorhandene Urkunde, verliehen an Georg Söll am 01. April 1894Am 12. Juli 1878 wurde schließlich die Freiwillige Feuerwehr Zangberg gegründet. Erster Vorstand war Georg Gredler, Guts- und Brauereibesitzer. Als Kommandant wurde der Wagner und Gastwirt Georg Söll berufen.
Ihnen zur Seite standen: Adjutant Josef Lohr, Schneidermeister; Kassier der „Großkrämer“; Schriftführer Ludwig Graf, Riedlscher Buchführer; Zeugwart Johann Kiermeier, Maurer; Spritzenmeister Deißenböck, Maurer; Signalist Sebastian Seiler, Dienstknecht in Emerkam; Fahnenjunker Franz Berndl, Tagelöhner von Herrenteisenbach; Steigerzugführer Georg Buchmeier, Schmiedemeister; Spritzenzugführer Josef Kneißl, Hausbesitzer von Weilkirchen; Zugführer der Ordnungsmannschaft Franz Radlbrunner, Bauer von Atzging.
Dies war die erste Führungstruppe der Zangberger Wehr, doch erst am 12.1.1879 trat die erste Steigermannschaft, bestehend aus 11 Mann, der Feuerwehr bei. Dies ist wohl auch der Grund dafür, dass die Jubiläen der FF Zangberg ausgehend von 1879 gefeiert werden. Bald folgten die Ordnungsmannschaft mit 18 Mann sowie die Spritzenmannschaft mit 14 Mann.

Die Steigermannschaft von 1879

Johann Hoferer, Zimmerergehilfe, Zangberg; Anton Hoferer, Zimmermann, Atzging; Huber, Zimmermann, Emerkam; Jakob Kern, Tagelöhner, Weilkirchen; Bartholomäus Fischer, Maurergehilfe, Emerkam; Georg Landenhammer, Landwirtssohn, Landenham; Alois Strasser, Schreiner, Palmberg; Fischer, Maurer, Moosen; Josef Göschl, Schreiner, Weilkirchen.

Die Spritzenmannschaft von 1879

Matthias Lohr, Schneidermeister, Zangberg; Georg Reichl; Bauernsohn; Herrenteisenbach; Josef Landenhammer, Bauernsohn, Landenham; Johann Reichl, Bauernsohn, Landenham; Johann Auer, Bauer, Emerkam; Georg Reichl, Bauernsohn, Weilkirchen; Josef Asenbeck, Bauernsohn, Weilkirchen; Simon Bauer, Bauer, Stegham; Anton Vogl, Bauernsohn, Atzging; Georg Gründl, Bauernsohn, Moosen; Josef Kneißl, Knecht, Englhör; Xaver Linner, Bauernsohn, Emerkam; Andreas Maier, Tagelöhner, Emerkam; Josef Reichl, Bauernsohn, Weilkirchen.

Die Ordnungsmannschaft von 1879

Josef Steinberger, Bauer, Stegham; Johann Waldinger, Bauer, Kaps; Johann Schaumeier, Bauer, Permering; Andreas Schölhorn, Tagelöhner, Atzging; Jakob Niedermeier, Gastwirt, Zangberg; Alois Weihs, Sattler, Zangberg; Peter Holzner, Bauer, Moosen; Johann Ebenberger, Gütler, Palmberg; Simon Hoferer, Zimmermann, Kaps; Michael Zandl, Bauer, Permering; Xaver Auer, Schreiner, Zangberg; Melchior Hoihs, Bäcker, Zangberg; Christian Sondermeier, Knecht, Zangberg; Josef Sedlmeier, Gütler, Weiher; Xaver Obermaier, Wagnergehilfe, Zangberg; Matthias Obermeier, Bader, Zangberg; Johann Radlbrunner, Gütler, Atzging; Peter Saxstätter, Schreiner, Weilkirchen.

OpenPetition

Kalender

<<  Jan 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
222324252627
28293031   

Nächste Übungen

Kommende Feste

Wettervorhersage


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

OVB online