Jahresberichte

Jahresbericht 2009

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Zangberg für das vergangene Vereinsjahr am 20.02.2010

Am 25.04.2009 fand das Hufeisenturnier für die Feuerwehren des Landkreises im Feuerwehrausbildungszentrum in Mühldorf statt. Organisiert wird das Turnier seit Jahren von den Hufeisenfreunden Zangberg. 18 Mannschaften stellten sich in zwei Gruppen dem Wettkampf. Die 2. Mannschaft mit Stefan und Gerhard Thurner, Peter Ebert und Armin Märkl  landete mit 6:10 Punkten im hinteren Mittelfeld auf Platz 6. Dagegen wurde die 1. Mannschaft mit Hermann Huber, Vitus Meyer, Jakob Kern und Jochen Rost in der anderen Gruppe mit 14 : 2 Punkten erster und traf im Endspiel auf die bis dahin verlustpunktfreien Salmanskirchener. Mit 27 : 7 ließen unsere Mannen dem Gegner keine Chance und konnten bei der Siegerehrung den von der stellvertretenden Landrätin Eva Köhr gestifteten Wanderpokal entgegennehmen und beim begleitenden Grillfest noch gebührend feiern.

Unsere Jugendbetreuerin Anita Bruckmeier heiratete am 02.05.2009 kirchlich in Weilkirchen mit anschließender Feier im Gasthaus Kreuzer in Mettenheim. Es nahmen insgesamt ca. 25 Feuerwehrmänner und -frauen teil. Als Präsent wurde ein kleines Feuerwehrauto sowie ein Geldgeschenk übergeben.

Unser alljährliches Grillfest fand am 04.07.2009 statt. Ein kleiner Regenschauer trieb zwar die zahlreichen Besucher kurzzeitig in die Fahrzeughalle, aber danach war es wieder möglich bis in die Abendstunden im Freien zu sitzen und sich mit den bewährten Grillschmankerln Fleisch, Wurst, Fisch und zusätzlich Pommes Frites verköstigen zu lassen. Auch für die durstigen Kehlen war genügend Bier und nicht alkoholische Getränke vorhanden. Kaffee und Kuchen wurden wie immer sehr gut angenommen und fanden reißenden Absatz. Wer noch nicht genug hatte bzw. noch nicht nach Hause gehen wollte, konnte in den Abend- und Nachtstunden in der Bar, die in die neue Fahrzeughalle integriert wurde, die gelungene Veranstaltungen noch mit Cocktails oder Hochprozentigem ausklingen lassen. Für die Kinder wurden wieder die beliebten Fahrten mit dem Feuerwehrauto durchgeführt.

Zum Dorffest am 26.07.2009 waren wir wie in der Vergangenheit mit der Essensverpflegung zuständig. Vor allem die von Johann und Martin Brummer gegrillte Sau fand hier wieder reißenden Absatz. Grillspezialitäten wurden sowohl zusätzlich zu Mittag und auch am frühen Abend angeboten.

Wir nahmen an insgesamt drei Gründungsfesten teil und zwar am 24.05. in Rattenkirchen, am 09.08. in Taufkirchen sowie am 16.08. in Aspertsham und waren jeweils mit angemessenen Abordnungen vertreten.

Nach ca. 1 1/2 Jahren Bauzeit und dem Bezug nach Weihnachten 2008 fand am 20.09.2009 die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses statt. In den letzten Tagen vor den Festlichkeiten waren viele fleißige Helfer und Helferinnen anwesend, putzten Fenster und Böden, die Schutzanzüge und Stiefel wruden gereinigt und letztendlich auch noch die beiden Fahrzeuge innen und außen gesäubert, um das neue  Gerätehaus und seine Ausstattung auf Hochglanz zu bringen. Malermeister Reinhard Fiebiger aus Ampfing erstellte den Florian an der Ostfassade über den beiden Toren zur Fahrzeughalle und das dem historischen Vorbild von 1914 angelehnte Feuerwehrschild wurde angebracht. Geladene Gäste sowie eine Menge Leute aus der Bevölkerung wohnten dem Ereignis bei. Am Dorfweiher wurde von Pfarrer Roland Haimerl ein Gottesdienst abgehalten und anschließend die Segnung der Räumlichkeiten vorgenommen. Anschließend fanden die Ansprachen von Bürgermeister Franz Märkl, KBI Anton Wimbauer, Vorstand Siegfried Mailhmmer, Architekt Anton Rinner, 1. Kommandant Johann Huber und 2. Kommandant Thomas Hell vom Patenverein Ampfing statt. In diesem Zusammenhang konnte Peter Nunberger von Vorstand Siegfried Mailhammer eine Ehrung für 25-jährige Vorstandstätigkeit als Kassier entgegennehmen. Das Mittagessen wurde für alle Anwesenden von der Gemeinde finanziert. Dafür wurden die Anwesenden um eine Spende für die Jugendfeuerwehr gebeten, was auch gut angenommen wurde. Am Nachmittag fand ein Tag der offenen Tür mit Videovorführung statt. Auch eine Vorführung der Jugendfeuerwehr sowie das Zerlegen eines Autos mit Rettungsschere durch die Aktiven umrandete das Programm. Kaffee und Kuchen rundeten die gelungene Einweihungsfeier ab.  

Zum Ortsturnier im Hufeisenwerfen am 03.10.2009 waren unter 9 teilnehmenden Mannschaften auch zwei von der Feuerwehr mit sehr großem Erfolg.
Es siegte Feuerwehr 2 mit 14 : 2 Punkten mit der jüngsten Mannschaft aller Teilnehmer bestehend aus Moar Gerhard Thurner mit seinen Söhnen Stefan, Tobias und Christian. Zweiter wurde die Mannschaft Feuerwehr 1 mit Josef Wastlhuber, Florian und Hans Huber sowie Vitus Meyer mit 13 : 3 Punkten.

Aufrgund des Feuerwehrhausneubaus und den damit verbundenen vielen freiwilligen Arbeitsstunden durch die Aktiven und sonstige Helfer wurden alle zusammen am 21.11.2009 in das niederbayrische Staudham bei Massing in die Gastwirtschaft Schwinghammer zu einem Dankessen eigeladen. 37 Teilnehmer machten sich mit dem Busunternehmer Hinmüller auf den Weg. Bei einem bayrischen Bauernschmankerl in Form eines Buffets sowie Freigetränken verbrachte man einen netten Abend und konnte die Kameradschaft fördern, wenn auch der eine oder andere ein Glas Wein zuviel erwischte, aber Namen werden hier nicht preisgegeben.

Zur Christbaumversteigerung am zweiten Weihnachtsfeiertag kamen zahlreiche Gönner der Feuerwehr. Die im Vorfeld gesammelten oder eingekauften Waren wurden vom Ehrenvorstand Martin Wastlhuber wieder meistbietend an den Mann gebracht. Die Veranstaltung war wiederum ein voller Erfolg. Das Ergebnis werden wir dann noch vom Kassier hören.

Am 09.01.2010 fand wieder zum Dank für die geleisteten Übungs- und Einsatzstunden das Jahresabschlussessen für alle Aktiven mit Partner im Feuerwehrhaus statt. Ca. 50 Teilnehmer konnten sich an einer deftigen Brotzeit und Freigetränken erfreuen.

Als bemerkenswerteste Anschaffung wurden eine größere Menge an Uniformenteilen im Wert von einigen 1000,00 EUR erstanden.

Einige langjährige, treue Mitglieder konnten wir zu deren runden Geburtstag gratulieren. Der älteste Paul Weberling ist 85 geworden, 80 wurden Mahendra Nath, Ludwig Holzner sen. und Alfred Niederhuber, den 75sten begingen Siegfried Ammer und Georg Huber sen., und mit Ewald Kirmaier, Karl Sedlmayr sowie Franz Hainzlmaier gab es drei 70er.

Insgesamt drei Todesfälle waren zu beklagen:
Anton Tobosch mit 68 Jahren.
Dietmar Klust, der nur 56 Jahre alt wurde und uns in seiner Funktion als gelernter  Metzger in der Vergangenheit immer wieder bei der Vorbereitung der gegrillten Sau für das Dorffest behilflich war.
Und schließlich Josef Reichl oder besser bekannt als Aumhammer Sepp, der im gesegneten Alter von 85 Jahren von uns Schied und sich durch 12-jährige Kommandantentätigkeit große Verdienste erworben hat.

Hier noch einige statistische Zahlen:
Insgesamt wurden 7 Vorstandssitzungen mit 31 Tagesordnungspunkten abgehalten,
damit man einen möglichst reibungslosen Ablauf sowohl im Aktiven- als auch im Vereinsbereich sicherzustellen.

Mitgliederzahlen:
Aktive:                           59
Ehrenvorstände:                2    
Fördernde Mitglieder:         9  
Passive Mitglieder:            180
                -----
Gesamtstand:        250


Armin Märkl

Schriftführer

OpenPetition

Kalender

<<  Sep 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
171819202122
2425272829
30      

Nächste Übungen

Kommende Feste

OVB online