Harmonische Jahreshauptversammlung

25.02.2012 - Einen ruhigen und harmonischen Verlauf nahm die diesjährige Jahreshauptversammlung, die im Gemeindesaal im Feuerwehrhaus abgehalten worden. Neben den zahlreich erschienenen Aktiven konnte Vorstand Siegfried Mailhammer als Ehrengäste Landrat Georg Huber sowie Ehrenkreisbrandinspektor Anton Wimbauer begrüßen. Ebenso hieß er Bürgermeister Franz Märkl mit den Gemeinderäten herzlich willkommen.

Den Grußworten folgte der Bericht des Kommandanten Hans Huber, der von einer erfreulich hohen Zahl von 66 Aktiven berichten konnte. Er führte für das vergangene Jahr insgesamt 30 Einsätze auf, von denen 7 Brände und 23 technische Hilfeleistungen waren.

Für den Atemschutz berichtete 2. Kommandant Benno Fenninger von insgesamt 14 Atemschutzgeräteträgern, was derzeit ausreichend sei, appelierte aber gleichzeitig an den Nachwuchs, diese Ausbildung durchzuführen, da in absehbarer Zeit wieder einige ausscheiden werden.

Äußerst erfreulich gestalteten sich die Ausführungen von Jugendwart Roland Köhler. Seine 12 Jugendlichen nahmen an fast allen überörtlichen Veranstaltungen im Landkreis teil und feierten im vorigen Jahr das 40jährigen Bestehen mit einer Suchwanderung.

Im Anschluss an den "aktiven" Teil der Versammlung dankte Landrat Huber der Zangberger Wehr für ihren Einsatz und die zahlreichen Übungsstunden und nahm die Ehrungen für verdiente Feuerwehrmänner vor. Für 25jährige aktive Dienstzeit wurden folgende Kameraden mit dem silbernen Ehrenkreuz ausgezeichnet: Peter Asenbeck, Georg Auer, Josef Buchner, Christian Edmeier, Benno Fenninger, Klaus Hoferer und Richard Kirmaier. Bereits 40 Jahre im aktiven Dienst sind Siegfried Mailhammer, Johann Thurner und Johann Schiller. Sie erhielten vom Landrat das goldene Ehrenkreuz.

Nach einer kurzen stärkenden Pause folgte der Bericht von Schriftführer Armin Märkl, der vor allem die zahlreichen gesellschaftlichen Aktivitäten zum Inhalt hatte. Kassier Peter Nunberger führte die größten Ausgaben und Einnahmen des Vorjahres auf und konnte vor allem Dank der Christbaumversteigerung einen Zuwachs in der Kasse vermelden. Davon geht aber in Kürze wieder ein ordentlicher Betrag an die Gemeinde zur Unterstützung beim Kauf des sich bereits im Ausbau befindlichen Mehrzweckfahrzeuges.

Ebenfalls auf der Tagesordnung standen drei Satzungsänderungen. Diese bezogen sich auf die Wahlperioden der Vorstandschaft und der Kassenprüfer sowie auf den Freibetrag für den Vorstand. Einstimmig beschloss die Versammlung die Vorstandswahlen und die Wahl der Kassenprüfer auf nunmehr 4 Jahre zu verkürzen. Desweiteren dürfen die beiden Vorstände nun über satzungsgemäß verwendete Beträge von 500,- EUR ohne Vorstandsbeschluss verfügen.

Schließlich wurden noch passive Mitglieder für die langjährige Unterstützung geehrt. Dies waren Hubert Eichmüller, Alfred Huber, Siegfried Mailhammer, Franz Radlbrunner, Gerhard Radlbrunner sowie Johann Thurner für 40 Jahre Mitgliedschaft. Bereits 50 Jahre gehören dem Verein an: Gerhard Hamburger, Horst Möstl und Martin Wastlhuber sen.. Sie erhielten vom Vorstand eine Ehrenurkunde.

OpenPetition

Kalender

<<  Nov 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
26272930 

Nächste Übungen

Kommende Feste

OVB online