Schild für Feuerwehrhaus nimmt Form an

Von der Vorstandschaft angeregt und vom Gemeinderat beschlossen wurde, das Feuerwehrgerätehaus mit einem Schild nach historischen Vorbild zu versehen. Nun konnte das Schild zusammengebaut werden und ist derzeit beim Lackieren.

Kommandant Hans Huber organisierte das Material. Das Schild besteht aus drei Teilen aus 3 mm starkem Edelstahlblech, welche per Laserschnitt in Form gebracht wurden. Die zwei Seitenteile mit 1,90 m Länge wurden mit dem 80 cm langen Mittelteil mittels dreier Aluminium-Flachprofile (30 mm x 5 mm) mit 50 Nieten verbunden und für die kommende Befestigung wurden 10 Löcher eingebracht. Die Stöße wurden zusätzlich geheftet, um einen minimalen Verzug zu gewährleisten.

Diese Tätigkeiten wurden von 1. Vorstand Siegfried Mailhammer und Beisitzer Hermann Huber durchgeführt. Malermeister Reinhard Fiebiger ist nun dabei, das Schild zu bemalen.