Hochzeitsbaum in Weilkirchen

Vor dem AbtransportBereits zum 2. Mal in diesem Jahr erstellte die Vorstandschaft und die Gruppe B der Zangberger Wehr einen Hochzeitsbaum. Diesmal geschah es in Weilkirchen anläßlich der bevorstehenden kirchlichen Vermählung von Thomas und Petra Rauscheder.

Nach umfangreichen Vorarbeiten, bei denen in die Rinde des Baumes ein Rauten- und Spiralmuster geschnitzt wurde sowie große Kränze gebunden wurden, konnte der Baum auf die gute alte Art mit Schwalben aufgestellt werden. Bei einem deftigen Essen und ausreichend Flüssigkeitszufuhr konnten sich die Aufsteller anschließend wieder gut erholen.

Das 29,5 m lange Prachtstangerl, gestiftet von Josef Bauer aus Landenham, grüßt seitdem weit sichtbar ins Isental als Zeichen der kommenden Feierlichkeiten.